Blog

Blog (6)

Der Blog beschreibt den Werdegang der Band Kööm. Ist noch nicht vollständig und wird im Laufe der Zeit aktualisiert.

Sonntag, 30 Oktober 1977 21:19

30.10.1977 Allee Hotel Varel

geschrieben von

Konzert im Allee Hotel Varel. Programm: SIehe Haßmann

Samstag, 22 Oktober 1977 21:14

22.10.1977 Haßmann, Obenstrohe

geschrieben von

Auftritt bei Haßmann in Obenstrohe.

Samstag, 10 September 1977 22:04

10.09.1977 Auftritt in Dangast

geschrieben von

Geplant war, dass wir beim Jugendtanz spielen- Angekündigt als Eröffnung des Backofens.

Programm:

  • Total Irre
  • Dydylydyt
  • Moin, Frau Müller
  • Waldschrat
  • Soso, da wollt Ihr hin
  • Tramper
  • Haste mal Feuer?

 

Dienstag, 12 Juli 1977 21:56

Proben nach dem ersten Konzert

geschrieben von

Nach dem ersten Konzert waren erst einmal wieder Proben angesagt.

Neue Lieder:

  • Der Gang des Propheten über den Marktplatz zu Varel (20 Minuten!)
  • Buddelschiffe sind nicht besoffen
  • Soso, da wollt Ihr hin

Sloervi schrieb derweil einen Text für "Moin, Frau Müller" - bis dahin waren die Lieder rein instrumental.

 

Donnerstag, 24 Februar 1977 11:18

Erste Sessions

geschrieben von

Die erste Session fand am 24.2.1977 in der Besetzung Carlo, Romano, Werner, Diedel und sloervi statt.

In zunächst wechselnder Besetzung fanden einige Sessions statt, wobei  zunächst der Arbeitstitel "Phosphat" für die spätere Band genutzt wurde.

24.3.1977: Aufnahme von "Moin Frau Müller" (Leider verschollen - die Aufnahme, nicht die Phantasiegestalt Frau Müller)

Am 21.4.1977 hatten Diedel und sloervi dann nach dem Wälzen mehrere Wörterbücher schließlich den Namen "KööM" gewählt (nicht aus dem Wörterbuch sondern aus der Flasche).

Freitag, 17 Juni 1977 19:11

Der erste KööM- Auftritt

geschrieben von

Der erste KööM- Auftritt

KööM hatte am 17.06.1977 den ersten Auftritt Open Air im Jugendzentrum in Zetel. Dort wurde jährlich an diesem Feiertag (in jener Zeit derTag der deutschen Einheit) ein Open Air Konzert veranstaltet, hauptsächlich mit lokalen Bands. Besonderes Merkmal: Schmalzbrote.